Seite wählen

�ber den Tod und das gute Leben
Literaturcaf�. Hotel GRAF VON MERAN, I‑39012 Mer­an. Fre­itag, 2. M�rz 2018, 15 Uhr. Ver­anstal­ter: KSL

Wenn die sch�ne Leich dem Tod Paroli bietet
Vor­trag. Proku­lus Muse­um, I‑39025 Naturns. Sam­stag, 4. Novem­ber 2017, 19 Uhr.

Wenn angesichts des Todes das gute Leben anklopft / Se di fronte alla morte bus­sa la vita piena
Vor­trag anl��lich des 20j�hrigen Jubil�ums der CARITAS Hos­pizbe­we­gung S�dtirol.
Pas­toralzen­trum, Dom­platz 2, I?39100 Bozen. Dien­stag, 17. Okto­ber 2017, 19:30 Uhr.

�ber den Tod und das gute Leben
Vor­trag am Sozial­wis­senschaftlichen Gym­na­si­um Mer­an am 16. Feb­ru­ar 2017

ARCUS REATIAE Lebens­geschicht­en
Hannes Benedet­to Pircher im Gespr�ch mit Clau­dio Gustin (M�stair) und Engel­bert Git­ter­le (Oberes Gericht)
anl��lich der fes­tlichen Er�ffnung des ARCHIVS DER ERINNERUNG (Doku­men­ta­tion­szen­trum Dreil�ndereck).
Ansitz Plawenn (Vin­schgau), 21. J�nner 2017.
Ver­anstal­ter: Kul­turvere­in arcus rae­ti­ae.

Die Kun­st der Grabrede � Dienst am Men­schen
Dr. Andreas Folie im Gespr�ch mit Hannes B. Pircher. Kloster Marien­berg (S�dtirol), 3. M�rz 2013, 16 Uhr.

�Paraquarischer Blumengarten�
Der Jesuit­en­pa­ter Anton Sepp von Sep­pen­burg (1655�1733) � Kalter­er, Musik­er, Kom­pon­ist, Dra­matik­er,
Instru­menten­bauer, Land­wirt, Volk­swirt und Inge­nieur im �Musikstaat der Jesuiten� in S�damerika (Paraguay).
Mit­telschule Kaltern �Anton Sepp von Seppenburg�, 29. J�nner 2013, 15 Uhr und 20 Uhr.
Cusanus Akademie Brix­en, 30. J�nner 2013, 20 Uhr.

Dra­ma und Liturgie � Das Litur­gis­che Dra­ma in Ost und West
Sym­po­sion vom 7. bis 9. Okto­ber 2011 in der Cusanus Akademie Brix­en
Festvor­trag von Hannes Benedet­to Pircher:
Die Masken des Rit­us. Zur Theatralit�t litur­gis­ch­er Feierkul­tur � Dimen­sio­nen und For­men

Liturgie � das gro�e Gottesthe­ater? Szenis­che und musikalis­che Dimen­sio­nen
Interdisziplin�res Kol­lo­qui­um des Sem­i­nars f�r Liturgiewis­senschaft am 1. Okto­ber 2011
im Universit�tsclub Bonn; Er�ffnungsvortrag von Hannes Benedet­to Pircher.

Liturgie feiern � eine Kun­st? Anfra­gen an eine �ars celebrandi� in Gemeinde und Schule
Linz, Priestersem­i­nar (Bischof­saula), 9. Juni 2010 (9 bis 12 Uhr 30)

Sem­i­nar f�r Schaus­piel­er
Win­ter­akademie in Zusam­me­nar­beit mit der Staatlichen Akademie f�r The­aterkun­st St. Peters­burg
Win­ter­sem­i­nar 2013 mit Juri M. Krasovskij

Der Schaus­piel­er als Regis­seur sein­er Rolle

Ter­min: Mon­tag, 4. bis Fre­itag, 8. Feb­ru­ar 2013
Ort: Alte Burse, Son­nen­fels­gasse 19 (Wien, 1. Bezirk)

SEMINAR 1: GRUNDLAGEN SCHAUSPIEL

stellt sich im Sinne ein­er Grund­la­ge­nar­beit und eines method­isch gef�hrten Train­ings den wesentlichen Fra­gen des Schaus­piel­ers �im sch�pferischen Proze� des Erlebens und Verk�rperns und sein­er Arbeit an der Rolle� (K. S. Stanis­laws­ki).
Schw­er­punk­te: �Methode der physis­chen Handlungen� (K. S. Stanis­laws­ki / W. Mey­er­hold); Hand­lungs­analyse der Rolle (Stanis­laws­ki); Et�den-Arbeit; Tier­ar­beit; K�rper und Charak­ter; Tem­po; Rhyth­mus; Monolog- und Szenen-Arbeit.
(Mon­tag bis Fre­itag, 10 bis 13 Uhr)

SEMINAR 2: SCHAUSPIEL/REGIE f�r �Krasovskij-Fortgeschrittene� bzw. Beruf­ser­fahrene

Schaus­pielerische Rol­lenar­beit ent­lang des Kirschgartens (Tsche­chow) f�r �Krasovskij-Fortgeschrittene� (kein Grund­kurs). Es ist auch m�glich, an ein­er Rolle nach Wahl des Inter­essen­ten (aus St�cken von Tsche­chow) zu arbeit­en. Das Sem­i­nar ist der Idee des Actors Stu­dio verpflichtet und eben­so offen f�r inter­essierte Regis­seure; deren eigene St�ck- und Fig­ure­n­analyse wird in der konkreten Arbeit mit den Schaus­piel­ern �berpr�ft und (unabschlie�bar) weit­er­en­twick­elt vor dem Hin­ter­grund rel­e­van­ter schaus­pielerisch­er Fra­gen.
(Mon­tag bis Fre­itag, 18 bis 21 Uhr)

Anmel­dung / N�here Infor­ma­tio­nen:
Hannes Benedet­to Pircher
KONTAKT