Seite auswählen

Vorträge

»Tod, Trauer und Funer­alkul­tur bei Nicht­glauben­den«
Ort: Katholis­ches Bil­dungswerk, Stephansplatz 3, 1010 Wien
Zeit: 5. Novem­ber 2018, 18:30 Uhr
Ver­anstal­ter: Erzdiözese Wien, Katholis­ches Bil­dungswerk
—>Link

»Was ist das gute Leben?«
Ort: Sand in Taufers (Puster­tal, Südtirol)
Zeit: 5. Okto­ber 2018, 20 Uhr
Ver­anstal­ter: Bil­dungsweg Puster­tal

»Begräb­nisansprache und Insze­nierung«
Vor­trag im Rah­men des Lutherischen Pfar­rkon­vents des Dekanats Rosen­heim
Ort: Bil­dungs- und Erhol­ungsstätte Lan­gau e. V., Lan­gau 1, D‒86989 Stein­gaden
Zeit: 15. Juni 2018, 19 Uhr
Ver­anstal­ter: Dekanat Rosen­heim der Evan­ge­lisch-Lutherischen Kirche Bay­erns

»Unvergessen machen«
Lisa Nog­gler-Gürtler im Gespräch mit HBP zum The­ma »Funer­alkul­tur«
Rah­men­pro­gramm zur Son­der­ausstel­lung UNVERGESSEN MACHEN (17. März bis 4. Novem­ber 2018)
Ort: Muse­um der Völk­er, St. Mar­tin 16, 6130 Schwaz i. Tirol. Zeit: 14. Juni 2018, 20 Uhr

»Über den Tod und das gute Leben«
Lit­er­atur­café. Hotel GRAF VON MERAN, I-39012 Mer­an. Fre­itag, 2. März 2018, 15 Uhr. Ver­anstal­ter: KSL

»Wenn die schöne Leich dem Tod Paroli bietet«
Vor­trag. Proku­lus Muse­um, I-39025 Naturns. Sam­stag, 4. Novem­ber 2017, 19 Uhr.

»Wenn angesichts des Todes das gute Leben anklopft /
Se di fronte alla morte bus­sa la vita piena«
Vor­trag anläßlich des 20jährigen Jubiläums der CARITAS Hos­pizbe­we­gung Südtirol.
Pas­toralzen­trum, Dom­platz 2, I-39100 Bozen. Dien­stag, 17. Okto­ber 2017, 19:30 Uhr.

»Über den Tod und das gute Leben«
Vor­trag am Sozial­wis­senschaftlichen Gym­na­si­um Mer­an am 16. Feb­ru­ar 2017

»ARCUS REATIAE Lebens­geschicht­en«
Hannes Benedet­to Pircher im Gespräch mit Clau­dio Gustin (Müs­tair) und Engel­bert Git­ter­le (Oberes Gericht)
anläßlich der fes­tlichen Eröff­nung des ARCHIVS DER ERINNERUNG (Doku­men­ta­tion­szen­trum Dreilän­dereck).
Ansitz Plawenn (Vin­schgau), 21. Jän­ner 2017.
Ver­anstal­ter: Kul­turvere­in arcus rae­ti­ae.

»Die Kun­st der Grabrede — Dienst am Men­schen«
Dr. Andreas Folie im Gespräch mit Hannes B. Pircher. Kloster Marien­berg (Südtirol), 3. März 2013, 16 Uhr.

»Paraquar­isch­er Blu­men­garten«
Der Jesuit­en­pa­ter Anton Sepp von Sep­pen­burg (1655–1733) — Kalter­er, Musik­er, Kom­pon­ist, Dra­matik­er,
Instru­menten­bauer, Land­wirt, Volk­swirt und Inge­nieur im “Musik­staat der Jesuit­en” in Südameri­ka (Paraguay).
Mit­telschule Kaltern Anton Sepp von Sep­pen­burg, 29. Jän­ner 2013, 15 Uhr und 20 Uhr.
Cusanus Akademie Brix­en, 30. Jän­ner 2013, 20 Uhr.

»Die Masken des Rit­us. Zur The­atral­ität litur­gis­ch­er Feierkul­tur — Dimen­sio­nen und For­men«
Festvor­trag beim Sym­po­sion vom 7. bis 9. Okto­ber 2011 in der Cusanus Akademie Brix­en:
»Dra­ma und Liturgie — Das Litur­gis­che Dra­ma in Ost und West«

»Das The­ater des Rit­us«
Eröff­nungsvor­trag beim Inter­diszi­plinären Kol­lo­qui­um des Sem­i­nars für Liturgiewis­senschaft am 1. Okto­ber 2011 im Uni­ver­sitïätsclub Bonn. The­ma: »Liturgie — das große Gottesthe­ater? Szenis­che und musikalis­che Dimen­sio­nen«

»Liturgie feiern — eine Kun­st? Anfra­gen an eine ars cel­e­bran­di in Gemeinde und Schule«
Linz, Priestersem­i­nar (Bischof­saula), 9. Juni 2010 (9 bis 12 Uhr 30)